Verwendungszweck

Malteser Hilfsdienst e.V. Herzenswunsch-Krankenwagen


Über das Projekt

Der Herzenswunsch-Krankwagen hat es zum Ziel, dass schwerkranke Menschen, die wissen, dass sie sterben werden, einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen. Dabei arbeiten wir vor allem mit stationären und ambulanten Hospiz- und palliativen Einrichtungen zusammen. Die Erfahrung zeigt, dass Menschen in der letzten Lebensphase noch etwas bestimmtes erleben wollen: einen Menschen besuchen, Orte der Kindheit aufsuchen oder einen letzten Ausflug mit der Familie erleben. Für das Aufsuchen solcher Sehnsuchtsorte fehlt oft die Möglichkeit des Transportes und dazu möchte der Herzenswunsch-Krankenwagen beitragen. Ausgebildete – ehrenamtliche –  Rettungssanitäter nutzen einen Krankenwagen, um solche Fahrten ermöglichen zu können.

Unsere Ehrenamtlichen sind neben der Qualifikation, die für das Fahren eines Kranken- bzw. Rettungswagen notwendig ist selbstverständlich auch für den palliativen Bereich geschult: sie wissen, dass ein schwerkranker Mensch i. d. R. keine Behandlung mehr wünscht, sie wissen, wie diese Menschen begleitet werden können. Der Bereich der Schulung ist damit bei und ein kostenintensives Thema, für das wir eingehende Spenden verwenden. Auch überlegen wir derzeit, wie wir unseren bestehenden Krankenwagen wie bspw. durch eine Trage, auf der der Patient bequemer liegen kann, zu ergänzen. Auch fallen selbstverständlich Kosten für die Wunscherfüllung an, die ganz unterschiedlich sein können.

Kontakt

Dr. Christoph Mock
Referent Verbandsentwicklung und Partizipation

Projektleitung Herzenswunsch-Krankenwagen.

Malteser Hilfsdienst e. V.

Diözesangeschäftsstelle

Diözese Hildesheim

Zu den Mergelbrüchen 4, D-30559 Hannover

Besucheradresse: Lohweg 15, D-30559 Hannover

Telefon: +49 (0)511 – 959 86 32

Fax:       +49 (0)511 – 959 86 40

Mobil:    +49 (0)151 – 461 442 54

eMail:     Christoph.Mock@nullmalteser.org

www.malteser-hannover.de